Sekundarstufe: 7.-10. Jahrgangsstufe

Berufsorientierung, Praktika und Arbeit mit Agentur für Arbeit

Berufsorientierung

Da die Schüler der Mittelschule schon recht früh in die Arbeitswelt entlassen werden, ist die Berufsorientierung und die Berufswahlkompetenz sehr wichtig. In vielen Gesprächen mit den Lehrkräften und der Beschäftigung mit verschiedenen Berufen und Berufsfeldern entwickeln die Schüler einen groben Berufswunsch und damit ein Ziel, auf das sie in der Freiarbeit hinarbeiten.

Praktika

Unsere Schüler der Sekundarstufe absolvieren in der 7. und in der 8. Jahrgangsstufe jeweils vier Praktika. Zusammen mit den beiden Praktika aus der Mittelstufe sind das 10 Möglichkeiten, in die Arbeit verschiedener Berufe hinein zu schnuppern. So verlassen unsere Schüler in der Regel die Schule mit einem konkreten Berufswunsch, auf den sie zielstrebig hin gearbeitet haben. Zu jedem Praktikum fertigen die Schüler einen eigens am Computer erstellten Praktikumsbericht. In diesem setzen sie sich mit dem erprobten Beruf, dem Betrieb und den gestellten Aufgaben auseinander. Am Ende reflektieren sie ihre Erfahrungen und schreiben ein kurzes Resümee.

Arbeit mit Agentur für Arbeit und anderen externen Beratern

Wir arbeiten sehr eng mit der Agentur für Arbeit zusammen. So besucht die zuständige Berufsberaterin regelmäßig unsere Schüler, um in Einzelgesprächen einen Berufswunsch und den Weg dahin zu erarbeiten. In der 8. Jahrgangsstufe besuchen unsere Schüler das BIZ und eine Berufsausbildungsmesse. Des Weiteren laden wir immer wieder Experten zu verschiedenen Themen, Bewerbungstraining, Bewerbung schreiben etc., ein, die mit unseren Schülern an ihrer beruflichen Zukunft arbeiten.